Fragen und Antworten - KONZEPTLiCHT

Lichtberatung • Lichtplanung • LED-Produkte
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fragen und Antworten

LED-Wissen

LED Fragen & Antworten

Was sind LED?
Eine Leuchtdiode ist ein elektronisches Halbleiter-Bauelement. Fließt durch die Diode Strom, so strahlt sie Licht ab.

Warum LED?
Für LED spricht sehr viel: Die Anschaffungskosten amortisieren sich in kurzer Zeit.
Keine Lampe ist so effizient wie die LED! Denn 90 Prozent weniger Stromverbrauch im Vergleich zu einer gewöhnlichen Glühlampe sind unschlagbar. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie ab der ersten Sekunde das volle Licht abgeben und keine Verzögerung haben, wie sie bei vielen anderen Leuchtmittel der Fall ist.
Und natürlich ist ihre Umweltfreundlichkeit ein ganz entscheidender Faktor. In den LED-Leuchten sind weder Blei noch Quecksilber enthalten und durch ihre Sparsamkeit sinkt die CO²-Belastung des Klimas deutlich – ein klarer Vorteil gegenüber Glühbirnen, Halogen-Strahlern und angeblichen Energiesparlampen.
Dabei bieten LED, durch ihre kleine Bauform, eine enorme Flexibilität.

Wo liegt der Unterschied zwischen den gängigen Leuchtmittel?
Glühbirne
Eine Glühbirne funktioniert nach dem Prinzip des thermischen Strahlers. Ein Glühfaden wird erhitzt, wodurch er Licht abstrahlt. Nur rund fünf Prozent des Stromes werden dabei als Licht in den Raum zurückgegeben. Die Lebensdauer von Glühbirnen ist kurz – sie leuchten nur etwa 1.000 Stunden. Das Licht allerdings wird als angenehm empfunden und gibt alle Farben gut wieder.
Unterschiede zwischen einem LED-Leuchtmittel und einer Glühbirne oder einem Halogenstrahler
Der größte Unterschied zwischen diesen Leuchtmitteln ist, dass die LED keinen Glühfaden besitzt. Durch die wesentlich geringere Wärmeentwicklung (höhere Energieeffizienz) und die viel längere Lebensdauer macht sie zum Leuchtmittel der Zukunft.
Unterschiede zwischen einem LED-Leuchtmittel und einer Energiesparlampe
Im Gegensatz zu Energiesparlampen brauchen LED-Lampen kein Vorschaltgerät und keine mit Gas gefüllte Leuchtstoffröhre. Dadurch entfallen zwei wichtige Verschleißteile.
Eine Energiesparlampe hat einen deutlichen höheren Einschaltstrom in der Startphase und benötigt eine gewisse Zeit, bis die volle Helligkeit erreicht wird. Sie enthält im Gegensatz zur LED hochgiftiges Quecksilber und muss speziell entsorgt werden. Eine LED ist auch bezüglich der Lebensdauer der Energiesparlampe deutlich überlegen: LED-Leuchten können eine Lebensdauer von 100.000 Stunden (das entspricht 11½ Jahren ununterbrochener Leuchtdauer) erreichen, Energiesparlampen dagegen leuchten nur rund 10.000 Stunden.

Strahlungen bei LED?
LEDs geben keine UV- oder IR-Strahlung ab.

Werden LED warm?
Es entsteht zwar Wärme, diese ist nur sehr gering. Unter dem Lichtstrahl einer LED wird es deshalb nicht warm, es wird keine IR- Strahlung abgegeben. LED-Lampen können folglich auch auf empfindliche Materialien gerichtet werden, ohne diese in irgendeiner Weise zu beschädigen.

Können LED brechen?
LEDs sind extrem widerstandsfähig. Sie haben keinen keinen Glühwendel. Damit sind sie absolut unempfindlich gegenüber Stößen und Vibrationen.


Sind LED dimmbar?
Ja. Je nach Wunsch und Raumsituation kann die Helligkeit individuell eingestellt werden.

Sind LED kompatibel mit den Fassungen älterer Lampen?
Ja. Das bisherige Leuchtmittel, also zum Beispiel die Glühbirne oder die Energiesparlampe können problemlos gegen eine neue, energieeffizientere und langlebigere LED ausgetauscht werden.

Ist die Helligkeit mit der einer Glühbirne vergleichbar?
Ja. Mit dem Einsatz von LED Leuchtmitteln kann man jeden beliebigen Raum genauso ausleuchten, wie bisher mit einer herkömmlichen Glühbirne. Wie stark und welche Farbe das LED-Licht abgibt, hängt von der gewünschten Funktion und vom gekauften Produkt ab.

Konnten wir Ihre Fragen nicht alle beantworten, dann nehmen Sie doch mit uns  Kontakt auf.
Wir beraten Sie gerne über das zuküftige Licht!

KONZEPTLiCHT GmbH © 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü